Loading Posts...

Diabetes Typ1 & Typ2 + Folgen

Ursache eines Makulaödems sind die durch Diabetes verursachten Veränderungen der Blutgefäße an der Netzhaut. Veränderungen an den Blutgefäßen entstehen durch langfristig erhöhten Blutzucker der zum Beispiel durch eine schlecht eingestellte Diabetes ( diabetes mellitus ) verursacht wird. Ist man an einer Diabetes erkrankt so können die Körperzellen den Zucker aus dem Blut nicht mehr richtig aufnehmen. Unser Körper stellt normalerweise Insulin welches von der Bauchspeicheldrüse produziert wird für die Zuckeraufnahme bereit. Insulin ist wie ein Bote, er sorgt dafür das der Blutzucker in unseren Zellen ankommt und die Zellen diesen dann weiter in Energie umwandeln können. Die Insulin Ausschüttung hängt davon ab wieviel Blutzucker wir in uns haben. Bei einer Diabetes Typ 1 herrscht in unserem Körper ein Insulinmangel. Bei einem Insulinmangel steigt durch das fehlende Insulin unser Blutzuckerspiegel an. Der erhöhte Blutzuckerspiegel lässt sich dann nur mit Insulinspritzen ausgleichen. Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung bei der unser Immunsystem fälschlicherweise die Insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse angreift. Bei der Typ 2 Diabetes ( früher auch Altersdiabetes genannt ) reagiert unser Körper nicht mehr richtig auf das Insulin. Der Körper produziert aber dennoch normale Mengen an Insulin. Unsere Zellen nutzen das vorhandene Zuckerangebot nicht mehr und deshalb erhöht sich unser Blutzuckerspiegel. Eine Diabetes Typ2 entsteht vor allem durch eine ungesunde Lebensweise und durch erbliche Veranlagung. Grundlage für die Behandlung ist daher die Umstellung des Lebensstils zum Beispiel eine Ernährungsumstellung, viel Bewegung und gegebenenfalls Gewichtsverlust. Es gibt auch, falls die genannten Sachen nicht den gewünschten Effekt bringen Tabletten die, die Blutzuckeraufnahme anregen. Bei schwerer Typ 2 Diabetes kann es auch sein das Insulin verabreicht wird. Wenn der Zuckerstoffwechsel nicht mehr richtig funktioniert, leidet darunter unser ganzer Organismus. Deshalb kann auch die Lebenserwartung von Diabetikern unter der von nicht Diabetikern liegen. Der Zucker reagiert mit Eiweiß chemisch und dadurch verändern sich die natürlich Eigenschaften der Zelle und werden beschädigt. Vor allem sind Blutgefäße und Nerven betroffen.

Leave a Comment

Loading Posts...